Eigentlich sollte es ein Novemberbeitrag werden dem wunderbaren Novembernebel. Ich finde nur im November ist dieser Nebel so schwer und einhüllend, auffordernd sich doch zurück zuziehen, zu verbergen. Aber nein, die Wegwarte wollte zu erst.

Noch vor ein paar Tagen hat mich die Wegwarte freundlich aus unserem Blumenherz angestrahlt. Nun ist auch sie langsam und endgültig auf den Rückzug für dieses Jahr.  Die Wegwarte und ihre blauen Sterne leuchten in der Wiese, die Blütchen sind so empfindlich und fallen sehr schnell nach dem Pflügen zusammen. Die Pflanze an sich ist aber sehr robust, ja sogar fast holzig und starr. Sie liebt es an Wegen zu stehen. Diese Gegensätze sind faszinierend und erklären auch die Qualität, die sie uns mitbringt: Sie kann uns “schützen” oder besser stabilisieren, Abstand zu Dingen gewinnen lassen gleichzeitig aber auch ein Strahlen geben, die Stimmung aufhellen und Verwundungen heilen. Mit diesen Sternen bringt so soviel Leichtigkeit und fängt sie Sonne ein. Sie öffnet ihre Blüten schon am frühen am Morgen um sie zum Mittag wieder zu schließen. Nur die Frische und das Unverbrauchte kommt da hinein. Sie ist wie das erfrischende Wasser ins Gesicht nach dem Aufstehen. Es gibt ganz viele Seiten, die dir mehr über die Verwendung und Gestalt der Wegwarte verraten.  Such da einfach mal, wenn du mehr wissen willst.

Was kann man jetzt noch machen mit der Wegwarte? Du könntest jetzt noch die Wurzeln ernten und dir Zichorie Kaffee oder Muckefuck draus machen. Oder wenn du große Pflanzen hast, die Abschneiden und aus den holen Stängeln etwas Basteln – folgend habe ich eine kleine Idee dazu. Aber auch die Samen kannst du sammeln, entweder zur Aussaat für das kommende Jahr oder für eine Tinktur zur Stärkung der Leber.

Wenn du Blüten gesammelt haben solltest… ich hatte ein paar gepresst für ein Pflanzenbild … leider fallen sie einfach zu stark auseinander, aber dafür kam ich in den Genuss sie verräuchern zu können. Sie durften süßlich, warm, ganz leicht vanillig. Es ist eine Wohltat, wenn man einen Seelenstreichler braucht, ja fast einhüllend. Viel Spass, beim Ausprobieren!

Für die Pflanzenvase, habe ich ein Stück Rinde verwendet, Stängel der Wegwarte geschält und mit einem Bastelkleber einfach auf die Rinde geklebt. Ganz schnell und einfach!

Theme: Elation by Kaira.
Winterbach, Deutschland