Der Beinwell zeigt sich als eine in lila gekleidete sehr sinnliche berührende Frau. Sie ist  anschmiegsam und dahingleitend. Die Energie des Beinwell umkreist den Körper. Besonders wirkt er energetisch. Dabei ist es wie ein sanftes Streicheln, Massieren, Ausrichten, Harmoniesieren, “Ins Fließen bringen”.

Hinweis

Beinwell enthält sogenannte Pyrrolizidinalkaloide. Diese können Leberschäden verursachen. Alle Anwendungen, die ihr aus wild gesammelten Beinwell herstellt und innerlich einnehmt, enthalten diese Alkaloide. An dieser Stelle der Hinweis, dass von der innerlichen Anwendung grundsätzlich abgeraten wird, außer ihr verwendet Produkte, die offiziell zugelassen und von den Pyrrolizidinalkaloiden befreit sind. Alles was ich hier schreibe sind meine Wahrnehmungen und ausdrücklich keine Einnahmeempfehlungen.

Aufgrund der Alkoloide ist auch in Schwangerschaft und Stillzeit, sowie bei Kindern Vorsicht geboten und von Anwendungen auch äußerlichen abzusehen.

Blätter

Die Blätter sind grundsätzlich essbar. Früher hat frische junge Blätter als Salat gegessen. Heute wird aufgrund der bereits erwähnten Pyrrolizidinalkaloiden davon abgeraten. Das ist aber nicht schlimm, denn der Verzehr der Blätter ist auch nicht das Hauptinteresse der Pflanze. Sie möchte anders Wirken.

Ein Brei aus den frischen Blättern hat eine lilane Energie, durchdringend, wie ein Licht was den Körper durchleuchtet. Auflagen auf vor allem stumpfen Verletzungen, Brüchen, Muskeln, Knochen – alles was gerichtet werden muss – ist sehr wohltuend. Auch Zähne kann man mit Beinwell behandeln: als Auflage draußen.

Getrocknete Blätter kann man als Sud für Umschläge und Waschungen verwenden. Folgendes durfte ich noch wahrnehmen, möchte aber auf den obrigen Hinweis verweisen: Die Zähne sind auch sehr dankbar, wenn damit der Mund gespült wird. Auch sehe ich eine positive Wirkung für die oberen Atemwege. (Meine Nachforschungen ergaben, dass früher Beinwelltee tatsächlich auch gern zum Lösen hartnäckig festsitzenden Schleims gegeben wurde.)

Der Sud hat eine dunkelgrüne Energie.

Im Handel gibt es auch Beinwellpulver. Daraus kann man eine Paste herstellen. Diese ist energetisch etwas schlechter als frischer Pflanzenbrei, aber die Energie ist noch vorhanden.

Blaetter des Beinwells
Beinwellblaetter

Wurzel

Im Gegensatz zu den gängigen Anwendungen, die die Wurzeln des Beinwells für ihre Extrakte, Salben und Pulver nutzen, bekomme ich die Information, dass die Wurzel nur genutzt werden soll, wenn gleichzeitig Ableger gemacht werden, damit das Pflanzenwesen weiter existieren kann. Die Energie der Wurzeln ist ein getragenes helles braun.

Hydrolat

Ein Hydrolat aus Beinwell ist möglich. Dafür sollten eher die Blätter verwendet werden. Die Wurzeln nur, wenn die Wurzeln sowieso mit geerntet werden sollen. Verwenden kann man das Hydrolat dann in Muskelentspannungscremen und -salben. Das Hydrolat hat eine helle lilane Energie. Diese ist leicht, beschwingt und sinnlich. Die Präperate sollten nicht nur aus oben genannten Gründen von Wunden fern gehalten werden, auch energetisch sind die Hydrolate und seine Produkte nicht für die Wundheilung durch den Beinwell vorgesehen. Sie durchbluten und lösen Verspannungen.

Ölauszug

Ein Ölauszug ist genauso, wie das Hydrolat möglich anzufertigen. Es darf dann gern ein fetteres, schweres Öl sein. So zum Bespiel Haselnusskern-, Sesam-, Jojoba-, Wallnuss-, Mandel- oder Sonnenblumenöl. Der Beinwell selbst sagt, dass ein Ölauszug äußerlich zu nutzen ist. (Das geht mit dem obrigen Hinweis konform.) Die Energie des Öls hat ein tiefes Lila als Farbe. Etwas schwerer als das Hydrolat von der Schwingung her, allerdings dafür anschmiegsam, nährend, erwärmend an den Stellen, an denen es aufgetragen wird. Auch hier zeigt sich wieder die  Muskelentspannung, das Lösen von Verspannungen und das Nehmen von Schmerzen.

Essenz

Für einen Auszug in Alkohol bekomme ich keine Resonanz, auch wenn es in kommerziellen Salben mit verwendet wird. Ich nehme war, dass der Beinwell keinen Auszug in Alkohol wünscht und dieser weder innerlich noch äußerlich angewandt werden soll. Andere Auszüge sind an dieser Stelle für die äußere Behandlung zielführender. Ein alkoholischer Auszug zeigt sich mit einer gestörten Energie.

Blüten

Die Blüten sind Nahrung für die Hummeln. Es ist eine Freude den Tierchen im Frühjahr dabei zuzusehen, wie sie in den Blüten verschwinden. Eine weitere Nutzung ist nicht vorgehen von den Blüten, außer sich selbst an diesen Schönheiten zu freuen.

Energetische Verwendung

Die energetische Wirkung des Beinwells ist ausrichtend. Er richtet dich wie eine behutsame Berührung aus. An der Blattstruktur kann man sehr schön sehen, dass der Beinwell die Kraft innewohnt den Körper und seine Zellen, wieder zu herzustellen.

Energetische Darstellung des Beinwells
Beinwellenergie

Räucherung

Nein bitte nicht. Der Beinwell möchte nicht verräuchert werden, auch wenn es früher gemacht wurde und noch einige es tun. Er wirkt so wertvoll in anderen Zubereitungen, dass die ausrichtende umschmiegende massierende Art bei der Räucherung nicht herauskommt.

Jauche

Der Beinwell möchte seine Dienste uns anbieten, nicht den anderen Pflanzen! Daher ist eine Jauche nicht unbedingt angesagt.

Theme: Elation by Kaira.
Winterbach, Deutschland