Die Schwarzerle, ist ja ein Baum dem vieles nachgesagt wird. So war und ist er in einigen Gegenden ein Hexenbaum, weil er an sehr feuchten Stellen steht und ein rotes Holz hat. Als heiliger Baum wurde er ebenfalls verehrt. Aber auch zum Färben verwendet. Pfahlbauten in Venedig und anderen Städten am Wasser, wurden gern auf Erlenstämme gestellt, da das Holz gut wasserbeständig ist. Möchte man ein gutes Wasserklima haben im Aquarium legt man ein paar Erlenfrüchte mit hinein.

Die Schwarzerle zeigt sich als eine sehr schlanke silbergraue gekleidete Frau mit langen weißen Haaren, sehr Feengleich. Die Farbe Silber deutet auch schon auf die Eigenschaften von ihr hin. Ihre Wirkung ist ähnlich, der von Silber bzw. Silberlösungen.

Schauen wir in die Homöopathie dann wird Erle gern bei den Themen, wie Abstand zu gewinnen, eigene Grenzen lernen zu erkennen. Wenn ich mir die Pflanze anschaue, erhalte ich das Wort “Begabt”. Die Pflanze weckt deine Begabung, dich zu erkennen, dich wertzuschätzen, wissen was zu viel ist oder was angegangen werden muss. Sie lässt dich wachsen und öffnet dir den Blick für andere Möglichkeiten oder Denkweisen.

Blätter

Tee, als Kaltauszug wird mir angezeigt. Die Blätter wollen nicht gekocht werden aber auch nicht getrocknet. In einigen alten Büchern steht das Verfahren Blätter zu trocknen und zu verreiben für ein Wundpulver als Behandlungsmöglichkeit. Dazu erhalte ich kein positives Feedback. Der Tee wird vor allem äußerlich verwendet. Trinken könnte man ihn, aber der Nutzen ist gering. Die Wirkung auf die Haut ist jedoch sehr gut: rissige, spröde, leicht entzündete, gestresste Haut darf damit behandelt werden. Der Tee kann reinigen und tonisieren und wirkt leicht keimtötend bei Wunden.

Auch ein Auszug in Öl ist möglich, aber immer kalt. Das Öl darf dann gern in deinen eigenen Kosmetikreationen verwendet werden.

Rinde

Alte Schriften sprechen von Rindensud für die Haut und zum Färben. Aber Rinde sollte grundsätzlich nicht genommen werden, auch nicht von einem gefällten Baum.

Früchte

Mit einem Kaltauszug der Früchte oder Zapfen können Waschungen bei Wunden erfolgen. Sie wird der Wundheilung zutragend sein. Mir wird hier gezeigt, dass die Wirkung ähnlich ist, wie die von Silber, besser Silberlösungen.

Die Früchte können auch verräuchert werden. Die wirkt umarmend, einnehmend und immer wieder kommt das Wort “begabt”. Lass dich drauf ein und was die Erle dir als Begabung zeigen will. In welchen Moment kannst du anders reagieren und damit begabt sein? Welches Talent mag noch offen gelegt werden?

Erlenzapfen im Maerz 22

Holz

Das Holz kann sehr gern verwendet werden. Das Pflanzenwesen zeigt mit klar, dass es am Liebsten das Holz als Besteck, Gefäße, Teller, Schalen, Dosen etc. verwendet werden möchte. Die Dinge die damit aufgenommen, gelagert oder gegessen werden, werden durch die Energie der Schwarzerle erhöht. Bei der Behandlung der Gegenstände sollten nur einfache Öle zum Einsatz kommen, so dass die Wirkung der Schwarzerle nicht blockiert wird. Den Frühstücksbrei von Gerlandine in einer Erlenschale wird bestimmt dein energetische Lieblingsstart in den Tag. Auch wenn du eine Dose nur mit Öl behandelt findest, können sich die wunderbaren Kreationen von ihr einfach noch mals energetisch erhöhen und vor allem auch an dich anpassen, denn das ist die Magie der Erle, sie kann dir für dich zur rechten Zeit die richtigen Impulse geben.

Destillate

Destillate sollten weder aus den Früchten oder Blättern erstellt werden. Die Energie des Destillats ist einfach nicht gut. Die Pflanze zeigt mir auch ganz klar, dass Hitzeeinwirkungen bei den Blättern in Form von überbrühen oder destillieren nicht angezeigt ist. Auch als Färbepflanze sieht sie sich nicht so gern. Insgesamt ist die Schwarzerle neben ihre magischen Eigenschaften sehr gut geeignet für die Bodengesundheit.

Ich bin sehr gespannt, was ihr für Erfahrungen mit der Erle macht und was euch so gezeigt wird. Ich werde auf jeden Fall die Kraft der Blätter versuchen einzufangen und eine Creme daraus herstellen. Ob mein Versuch ein Erfolg wird, lass ich euch dann wissen.

Theme: Elation by Kaira.
Winterbach, Deutschland